Drucken

Q12 begeistert mit Konzert

. Veröffentlicht in Aktuelles

Am Freitag, den 20.11.2015 veranstaltete die Q12 ein in Eigenregie durchgeführtes Konzert im Theatersaal. Vielleicht müsste man, um präziser zu sein, viel mehr von einem bunten Abend sprechen, schießlich unterhielt das vielfältige und zugleich bemerkenswert pofessionelle Programm die zahlreich erschienenen Zuschauern nicht nur mit musikalischen Vorträgen.
1th
Bereits der erste Auftritt sorgte für große Begeisterung: Die Turner Verena Schubert, Nina Steiner, Laura Dick und Moritz Neuhauser zeigten eine beeindruckende, in Schwarzlicht gehüllte Performance. Anschließend glänzte Jonas Schönberger  mit Op. 10 Nr. 12 von Frédéric Chopin sowie einer selbst adaptierten Version des Stückes „Lux Aeterna" aus dem Film „Requiem for a Dream" am Klavier.
Auf eine imponierende Hip-Hop Darbietung von Ceyda Taghanli, Adele Helfrich, Laura Harmeling und Julian O. folgten dann zwei Gesangsauftritte: Zunächst überzeugten Bianka Martin und Marion Eigstler mit einem gefühlvollen Vortrag der Rockballade „Fix You" von Coldplay, ehe Theresa Günther ihre Zuhörer mit „Mama Do" (Pixie Lott) und „What a Wonderful World" (Louis Armstrong) einmal mehr zum Staunen brachte. Den letzten Beitrag vor der Pause lieferte schließlich Isabella Raichle mit einer reizvollen Klavier Version des One Republic Hits „Apologize".
3th
In der zwanzig Minuten andauernden Pause wurde dann auch für das leibliche Wohl aller Anwesenden bestens gesorgt. Mehrere Schüler der Jahrgangsstufe hatten sich bereit erklärt, Kuchen sowie verschiedene süße und herzhafte Häppchen mitzubringen und zu verkaufen.
Die zweite Hälfte des Abends wurde durch einen Vortrag des „Londoner Trios" (1./2. Satz) von Joseph Haydn eingeleitet. Pia Echtler und Veronika Günther brillierten dabei ebenso an der Flöte, wie Lilly Meschke am Fagott. Eine beeindruckende Ballett Hip-Hop Performance zeigte im Anschluss daran Lydia Kuschill, gefolgt von einer leidenschaftlichen Rumba- und Cha-Cha-Cha - Darbietung gemeinsam mit ihrem Tanzpartner Markus Vlcek. Einen standesgemäßen Abschluss in musikalischer Hinsicht präsentierte schließlich ein kleiner, aus der Jahrgangsstufe zusammengestellter Chor. Begleitet von Herrn Lidl am Klavier, begeisterten die Sänger mit den beiden Liedern „Weit Weit Weg" von Hubert von Gosiern sowie „Oh Happy Day" aus dem Film „Sister Act". Abgerundet wurde der Abend durch einen von Enes Keyha zusammengestellten, mit passender Musik unterlegten Zusammenschnitt der besten Bilder der vier Studienfahrten, die am Ende des letzten Schuljahres stattgefunden hatten.
2th     
Einen großen Anteil daran, dass der Abend so tadellos verlaufen ist, haben auch die beiden Techniker Alexander Sturm und Raphael Scheuringer, sowie nicht zuletzt Christina Buhmann und Annika Patry, die beiden Hauptorganisatorinnen der Veranstaltung. Mit den Einnahmen können nun künftige Projekte der Q12 finanziell unterstützt werden. Letztendlich bleibt nur zu sagen, dass die ganze Jahrgangsstufe auf das, was sie selbst auf die Beine gestellt hat, stolz sein kann: Einen Konzertabend der Extraklasse.

[Geschrieben von Dominik Stöckle]