Drucken

Stadtradeln 2017 – das Hilde ist dabei!

Geschrieben von der AG-Klimaschule. Veröffentlicht in Klima- und Umweltschutz

UnbenanntVerbrennt Fett und spart Geld“ – mit diesem Werbeslogan auf den Straßen Kemptens motiviert die Stadt Kempten seit Jahren die Bevölkerung, häufiger das Rad zu nutzen. Dass für die Fahrt mit dem Rad noch viele weitere Gründe sprechen ist klar: Verbesserung der persönlichen Bilanz, oftmals Zeitgewinne gegenüber dem öffentlichen Nahverkehr oder der Autofahrt, Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems, und vieles mehr.

Drucken

Schülerbaumpflanzung im Schorenmoos

Geschrieben von der AG-Klimaschule. Veröffentlicht in Klima- und Umweltschutz

Schülerbaumpflanzung

Kurz vor den Osterferien machten sich die Klimabotschafter der Jahrgangstufen 5 bis 11 und weitere Schülerinnen und Schüler auf den Weg ins Schorenmoos bei Dietmannsried, um dort gemeinsam mit dem bayerischen Staatsforst Ottobeuren Moorkiefern zu pflanzen. Neben einer deftigen Brotzeit erhielten die Schüler auch interessante Hintergrundinformationen zur Geschichte des Hochmoors und zur Bedeutung von Mooren für das Weltklima. Insgesamt wurden an beiden Tagen 1200 Bäume gepflanzt.
  

Merken

Drucken

Osterflohmarkt am Hilde

Geschrieben von der AG-Klimaschule. Veröffentlicht in Klima- und Umweltschutz

 Osterflohmarkt heller

Am Freitag, den 30. März war es soweit: bei strahlendem Sonnenschein fand der erste Osterflohmarkt im Pausenhof statt! Schüler, Eltern und Lehrer konnten Spiele, Bücher, Kleidung, Selbstgemachtes und Spielzeug zu günstigen Preisen kaufen und verkaufen.

Drucken

Deutscher Klimapreis 2017 - Hildegardis-Gymnasium gehört zu den Preisträgern

Geschrieben von der AG Klimaschule. Veröffentlicht in Klima- und Umweltschutz

Deutscher Klimapreis

Auf dem Weg zur Klimaschule - mit diesem Titel bewarb sich das Hildegardis-Gymnasium im Dezember 2016 um den renommierten Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung. Ging das Hildegardis-Gymnasium bei seiner ersten Bewerbung noch leer aus, gehört das Hildegardis-Gymnasium heute zu den TOP 20 der Bewerber in Deutschland und somit zu den diesjährigen Preisträgern. Und ein Geschenk gab es noch dazu: 1000 Euro zur Finanzierung weiterer Klimaschutzprojekte.