• Startseite

Wir wünschen allen einen guten Start ins Schuljahr 2021/22

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Méli-mélo à trois am Hilde

Vier Musiker klein

Die drei Musiker von Méli-mélo à Trois starteten Mitte Oktober eine Mini-Tournée, um den Französischschülerinnen und -schülern aller drei Kemptener Gymnasien französischsprachige Musik in lange vermisster Live-Atmosphäre zu bieten. Nach einem ersten Konzert am AG besuchte uns das Trio am Donnerstag, den 14.10.21 und erfüllte den Theatersaal mit aktuellen und klassischen, ruhigen und lebendigen, lustigen und nachdenklichen Chansons. Unsere Hilde-Schülerinnen und -schüler ließen sich zusammen mit unseren Gästen aus dem Carl-von-Linde-Gymnasium mitreißen, hatten sichtlich Spaß, klatschten, tanzen, summten und sangen - aufgefordert duch Bandleader, Schlagzeuger und Bassist Magnus Dauner - auch die eine oder andere Melodie mit. Merci beaucoup den Musikern für das tolle Konzert und an Sigrun Schreibmayer vom Allgäu-Gymnasium für Idee und Vermittlung!

Hier der ausführliche Bericht von Kim Rehle und Baria Krodinger sowie Fotos von Carla Kalocsai und Lara Schaffarczik, alle vom P-Seminar Französisch (Q11):

Weiterlesen

Alle in einem Boot

20210920 123846

 Für unsere neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler fand am zweiten Schultag ein Schulanfangsgottesdienst statt, zu dem die beiden Religionsfachschaften in die Kemptener St.-Mang-Kirche eingeladen hatten.

Weiterlesen

Bienvenue, Pauline!

242588347 557630682115749 4986319117733896008 n

Die Fachschaft Französisch freut sich sehr, in diesem Schuljahr von Pauline Bougy, Fremdsprachenassistentin aus Reims, muttersprachlich unterstützt zu werden. Bienvenue, Pauline!

Bonjour !

Je suis Pauline, j’ai 24 ans et je serai l’assistante de français pour l’année 2021/2022.

Weiterlesen

Business English skills – a valuable competence - PROVEN!

LCCI 10b 2021

Kurz vor Schuljahresende 2020/21, am 20.07.2021, traten 15 Schüler*innen der 10b (WSG-W) zur LCCI (London Chamber of Commerce and Industry) English for Business Level 1 Prüfung an, um ihre Kompetenzen im Profilfach Business English unter Beweis zu stellen. Jetzt sind die Ergebnisse da und 100% der Teilnehmer*innen haben bestanden! Viele mit Auszeichnung „with distinction“ – ein hervorragendes Ergebnis!
Das Zertifikat, das die Schüler*innen nun in den Händen halten, bildet eine optimale Ergänzung der Bewerbungsmappe der heutigen Oberstufenschüler*innen.

Die Vorbereitung für die LCCI-Prüfung hatte im Präsenzunterricht stattgefunden, begleitet durch intensives Üben zu Hause. Die Prüfung bildete den Abschluss des zweistündigen Profilfaches Business English im Rahmen des wirtschaftswissenschaftlichen Zweiges der 10. Jahrgangsstufe. Sicher werden die Kenntnisse und Spezialvokabeln bei einige Schüler*innen im weiteren Leben – Schule, Studium, Ausbildung oder Beruf – mit internationalem Kontext von Bedeutung sein. 

Foto und Text: Maren Brandenburg

Hilde goes Europe.

Nachhaltigkeit lokal gestalten – europäisch denken.

CAP Planspiel

Zum Abschluss des sozialwissenschaftlichen Zweiges erprobte die 10d im Juli 2021 mit Frau Blickle das Planspiel „Mühlbach goes Europe. Nachhaltigkeit lokal gestalten – europäisch denken“. Einen Vormittag lang wurde den Schülerinnen unter Leitung des CAP (Centrum für angewandte Politikforschung an der Ludwig-Maximilians-Universität München) ein grundlegendes Verständnis für die komplexe Thematik der Biodiversität in kommunalen ländlichen Räumen sowie für die Umsetzung des Green Deals in Europa vermittelt. Die Schülerinnen debattierten in Rollen und mussten sich in einer Abstimmung auf eine Lösung einigen, die in einem abschließenden Expertengespräch ausgewertet wurde. Damit wurde Europapolitik mit ihren ganz konkreten Wirkungen und den Handlungs- sowie Gestaltungsräumen für die Schülerinnen erfahrbar.

Die Musikkurse der Oberstufe zu Gast bei Generalprobe unter Oksana Lyniv

K640 Homepage 2

Am Freitag, den 1. Oktober 2021, hatten die Musikkurse der Oberstufe die Möglichkeit, bei der Generalprobe des Kiew Symphony Orchesters dabei zu sein. Der Bayerische Rundfunk war mit einem Kamerateam vor Ort. 


Zu Beginn stellte die Moderatorin uns das Orchester vor und erklärte, wie es sich auf solch einen Auftritt vorbereit und was dabei alles zu beachten ist. Großen Applaus bekam danach die leitende Dirigentin, Oksana Lyniv, und die Pianistin Kateryna Titova, die kurzfristig für die verletzte Margarita Oganesjan eingesprungen war. Nachdem das Orchester zunächst Franz Liszts „Mazeppa“ probte, wurden sowohl der Dirigentin als auch der Pianistin zuvor gesammelte Fragen über ihren Beruf gestellt. Anschließend probte das Orchester Rachmaninows 2. Klavierkonzert, das für Pianisten als eines der anspruchsvollsten der Welt gehört.  Nach einer kurzen Pause konnten wir uns zum Schluss noch zwei Sätze aus Bruckners 4. Sinfonie anhören, bevor wir uns wieder auf den Heimweg begaben.

Literatur-Suche des Q12 Geographie W-Seminars „Ressourcen“ in der Universitätsbibliothek Augsburg

WSeminar Augsburg2

Meterweise Geographie-Literatur mit der Anfangssignatur 53/ in der Teilbibliothek Geisteswissenschaften erschloss sich den Q12-Schüler*innen des Geographie W-Seminars „Ressourcen“ bei ihrem Besuch in der Uni-Bibliothek Augsburg. Die gemeinsame Fahrt in die Universität Augsburg diente der ergänzenden Literatursuche für die Fertigstellung der Seminararbeiten bis Anfang November 2021.

Literatur in Form von Fachbüchern, Atlanten, Fachzeitschriften und Aufsatzsammlungen für die unterschiedlichsten Themen der W-Seminar-Arbeiten im Leitfach Geographie stand den Schüler*innen zur Verfügung. Der große Schatz an Informationen zu Themen wie „Wasser als Ressource“ oder „Seltene Erden“ ebenso wie Material zu „Alternative Energien“ und „Das Meer als Energiequelle“ erschloss sich den Schüler*innen zum einen über die Signatur-Suche via OPAC (Online Katalog der Universitätsbibliothek) in der Vorbereitung, aber auch vor Ort, im „Durchstreifen“ der langen Regale voller Bücher und Zeitschriften.

Mit dem Gang über den (durch die Semesterferien bedingt) leeren Campus konnte auch ein Einblick in den Uni-Standort Augsburg gewonnen werden – vielleicht ab Herbst 2022 der neue Lernort einiger Hilde-Schüler? Die Uni-Bibliothek kennen sie nun bereits.

Text und Foto: Maren Brandenburg

6. OKTOBER 2021 Anmeldung Bundeswettbewerb Fremdsprachen

 Voilà, die erfolgreichen online-Teilnehmer*innen 2021, die sich während des letztjährigen Lockdowns den ungewöhnlichen – rein digitalen – Aufgaben gestellt haben!

BWF TeilnehmerInnen 2021

 (v.l . n. r. Jessica Kiehstaller, Jakob Stöberl, Ludwig Heller, Sarah Wisch)

Herzliche Glückwünsche nochmals auf diesem Weg zu Euren guten sowie sehr guten Ergebnissen!

Hier nun die wichtigsten Informationen zum Wettbewerb 2022, für den am 6. Oktober Anmeldeschluss ist:

Weiterlesen

Die 8e gestaltet Lokalpolitik

 Umfrage Stadtbibliothek Juli 2021

„Die Politiker machen doch eh, was sie wollen, und wir werden nicht gefragt.“ Dass das nicht so stimmt, hat die 8e (SWG) im Rahmen des Faches Politik und Gesellschaft (früher: Sozialkunde) festgestellt – und sich dann gleich selbst in die Kemptener Stadtpolitik eingemischt.

Wie bringt man als Schüler:in eigene Ideen in das Schulleben ein? Wie und warum wird man vom Schülersprecher zu einem Stadtrat, einem „echten“ Politiker, der das Stadtleben mitgestaltet? Dafür lud die 8e Anfang Juli 2021 Sergen Berkyürek ein, unseren aktuellen Schülersprecher, und seinen Vorgänger Julius Bernhardt, der inzwischen für „Future for Kempten“ im Kemptener Stadtrat sitzt. Von beiden erfuhren sie, wie wichtig es ist, sich von sich aus aktiv zu informieren und dann auch einzumischen –  in der SMV, über die Schülersprecher:innen, durch die Gründung einer Wählergemeinschaft.

Die Chance, sich einzumischen, bot sich gleich in der vorletzten Juliwoche:

Weiterlesen

Neuer Rekord beim Stadtradeln

sieger stadtradeln

Beim diesjährigen Stadtradeln konnte die Hilde-Schulfamilie zum ersten Mal die Marke von 50000 km (in Worten: Fünfzigtausend!!) knacken. Über 400 Schüler und Schülerinnen, Eltern und Lehrkräfte traten drei Wochen lang in die Pedale, legten insgesamt 50472 km zurück und ersetzten somit auch die eine oder andere klimaschädliche Autofahrt.

Die fleißigsten Radler waren:

Schülerinnen und Schüler: 1. Elias Hartmann (815 km), 2. Amelie Hörner (602 km), 3. Mona Herb (562 km), 4. Leonas Denninger (550 km), 5. Joelin Hank (531 km), 6. Emanuel Hartmann (520 km), 7. Finn Sattler (510 km), 8. Johanna Jahreiß (500 km), 9. Benno Hörner (433 km), 10. Daniel Heinlein (387 km)

Eltern: 1. Armin Jahreiß (1230 km), 2. Christian Hörner (1029 km), 3. Anton Krautmann (734 km)

Lehrkräfte: 1. Martin Wördehoff (687 km), 2. Robert Bartels (531 km), 3. Bernd Breimair (476 km), 4. Christiane Freytag (395 km), 5. Knut Henkelmann (385 km)