Begabtenförderung - Aktuelles

6. OKTOBER 2021 Anmeldung Bundeswettbewerb Fremdsprachen

 Voilà, die erfolgreichen online-Teilnehmer*innen 2021, die sich während des letztjährigen Lockdowns den ungewöhnlichen – rein digitalen – Aufgaben gestellt haben!

BWF TeilnehmerInnen 2021

 (v.l . n. r. Jessica Kiehstaller, Jakob Stöberl, Ludwig Heller, Sarah Wisch)

Herzliche Glückwünsche nochmals auf diesem Weg zu Euren guten sowie sehr guten Ergebnissen!

Hier nun die wichtigsten Informationen zum Wettbewerb 2022, für den am 6. Oktober Anmeldeschluss ist:

          Liebe Englisch-/ Französisch-/ Italienisch- und Latein-Liebhaber!

Eines der beiden Hauptthemen des Wettbewerbs 2022 (SOLO 8. – 10. Kl.: 1 Sprache; SOLO+ Q11/12: 2 Sprachen) heißt für die modernen Fremdsprachen „Grenzen/los“ und soll gedankliche Grundlage des 2minütigen Videos sein, das jede/r Teilnehmer/in bis zum 14. Januar 2022 einreichen muss. Die Lateiner können zwischen der Präsentation einer antiken Sagengestalt oder der eines fiktiv erlebten römischen Tages aus der Sicht eines Haussklaven/einer Haussklavin wählen.

Die mehrteilige Klausur, die mit Ausnahme des Jahres 2021 stets in der Schule stattgefunden hat, ist auch im Rahmen des Wettbewerbs 2022 wieder als Präsenzklausur angesetzt. Der Termin ist der 20. Januar. Hier könnt Ihr in den folgenden Bereichen Eure Sprachkompetenzen unter Beweis stellen: In den modernen Fremdsprachen erwarten Euch kreative Textproduktion, Mediation, Wortergänzung, Hör-Verstehen, Landeskunde und in Latein Übersetzung/ Mediation, Fremdworterschließung, Sachwissen sowie ebenfalls Hör-Verstehen. Inhaltlich sind alle Klausuraufgaben auf das je nach gewählter Sprache variierende zweite Hauptthema aus dem Bereich Landeskunde bezogen. Für Englisch lautet es Commonwealth of Nations“, für Französisch „La région Centre-Val de Loire“, für Italienisch „Napoli“ und für Latein „Sport in der Antiken Welt“.

Auch die Jüngeren unter Euch können sich trauen teilzunehmen, da die Bewertung stets entsprechend der jeweiligen Zahl der absolvierten Lernjahre erfolgt.

Der wichtigste Link zu weiteren Informationen, die z. B. den genauen Anmeldvorgang oder die Vorgaben für die Videoerstellung oder auch die Inhalte der landeskundlichen Aufgaben betreffen, ist:

https://www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de

Die Teilnahme lohnt sich in vielerlei Hinsicht!

In jedem Fall sind diese Eure sicheren Gewinne: persönliche und fachliche Horizonterweiterung, gute bis sehr gute mündliche Noten entsprechend der Bewertung Eurer Videos im Sprachunterricht, Zertifikate für Bewerbungen. Und im Fall des Gewinnens einer bzw. mehrerer Runden: Sachpreise, Geldpreise, Sprachreisen, Stipendien der Studienstiftung des Deutschen Volkes.

Neu ist 2022, dass alle bis zum Klausurtag eingereichten Videos auf der Webseite des Bundeswettbewerbs für Fremdsprachen präsentiert werden können, um außer der Jury auch dem Voting der interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu sein.

Just try it! Allez-y! Fatelo! Audete!

Christiane Haas

Drucken