Begabtenförderung - Aktuelles

Sumobot alias Campfobert

Noch wenige Tage bis zum Ablauf der Anmeldefrist (11.07.2019) für die Kurse der Begabungsstützpunkte!

Kuhbot JPEG

Das vor der Allgäuer Kuh im Gras liegende Käsestück ist in Wirklichkeit ein eigens von den Teilnehmern des Kurses "Microcontroller" entworfener und programmierter Roboter, mit dem das Team "Die Sennerei" das Finale des Wettbewerbs "Schüler bauen Roboter" der Technischen Unversität München im April gewonnen hat. Eine zweite Ehrung fand im Rahmen der als Preis vergebenen Führung in der TUM am vergangenen Mittwoch, dem 26.06.2019, statt.

Die Grundlagen der Robotik, die sich mit dem Entwurf, der Konstruktion und Nutzung von Robotern sowie den Computersystemen für deren Steuerung, sensorische Rückkopplung und Informationsverarbeitung befasst, könnt Ihr im Kurs "Microcontroller" des Begabungsstützpunkts Marktoberdorf kennenlernen.

Seit Jahren ist dieser Kurs äußerst beliebt, der auch gerade für Kemptener Schülerinnen und Schüler interessant ist, da er stets am Carl-von-Linde-Gymnasium abgehalten wird.

Felix Brandner, der am Hildegardis-Gymnasium in die Klasse 10a geht, ist schon mehrere Jahre lang begeisterter und äußerst kreativer Teilnehmer des Kurses.

FelixBrandner

Er hat für Euch einen kleinen Bericht vom Wettkampf-Tag verfasst:

"Wir trafen uns am Tag des Events gleich nach der Schule am Bahnhof und fuhren dann zusammen nach München. Der Wettkampf war am 4. April in der Technischen Universität München. Wir, das Team des Begabungsstützpunkts Marktoberdorf, haben uns das halbe Jahr davor auf den Wettkampf vorbereitet und mit unserem Lehrer, Herrn Dr. Timo Körber, einen Roboter entworfen und gebaut. Die Maschine war wie ein Käsestück geformt, das auf dem Boden aufliegt, und unser Plan war es, die Gegener aufzuheben und dann aus der Arena zu stoßen, einem Kreis von 1,5 m Radius. Es bestand die Vorgabe, dass der Roboter per Autopilot alleine fahren und Gegner erkennen müsse. Das Ganze gelang uns so gut, dass wir uns gegen die Konkurrenz durchsetzen konnten. Gewonnen haben wir eine Führung in der TUM und die Zulassung zu einem weiteren Roboterwettkampf gegen noch bessere und erfahrenere Teams."

Das sehr empfehlenswerte Wettkampf-Video mit dem siegreichen Campfobert könnt Ihr auf Youtube anschauen. 

Wir gratulieren Felix Brandner und dem ganzen Sennerei-Team zu ihrem großen Erfolg, bedanken uns für das interessante und zugleich sehr witzige Video und wünschen weiterhin geniale Ideen für die Zukunft!

Die neue Ausgabe des renommierten "QS World University Ranking" hat die TUM zum fünften Mal in Folge zur besten deutschen Universität gekürt. Europaweit zählt sie zu den fünf besten Technischen Universitäten. Wer also hier seinen Fuß in der Türe hat, kann schon mal seine Fühler in Richtung Studium ausstrecken bzw. seine Sensoren ausfahren... 

C. Haas

 

 

 

Drucken