Besuch von Prof. Eimüller im P-Seminar Bionik

Wie können Fliegen an der Decke laufen? Wie können Haie so schnell schwimmen?
Und warum fliegen Flugzeuge? Das alles sind Fragen, die sich der ein oder andere vielleicht schon einmal gestellt hat. Prof. Dr. Thomas Eimüller hat die Antworten darauf. Der Physiker beschäftigt sich unter anderem auch mit dem Themengebiet der Bionik. Er war am 08.02.2017 bei uns an der Schule, um in unserem P-Seminar zahlreiche Phänomene, die man in der Natur findet genauer zu erklären.
Doch was ist die Bionik überhaupt? Unter 'Bionik' versteht man die Anwendung biologischer Prinzipien in der Technik. Das bedeutet, dass der Mensch von der Natur inspiriert wird bestimmte Vorgehensweisen und Prozesse zu nutzen um alltägliche Probleme zu lösen oder bestehende Objekte zu verbessern und weiterzuentwickeln.
Hierzu hielt Prof. Dr. Eimüller einen Vortag in dem er uns über die Grundkenntnisse der Bionik informierte. Er beschrieb uns neben der Wirkungsweise eines Klettverschlusses, den Lotuseffekt, die Eigenschaften der Haihaut und wie  Geckos an Wänden laufen können. Dies alles sind Dinge, die uns im alltäglichen Leben begegnen können. Wenn man nur einmal an die eigene Jacke denkt, bei der das Regenwasser abperlt oder auch den Klettverschluss, den man heute z.B. an vielen Schuhe findet, beides beruht auf bestimmten Prinzipien der Bionik.
Schon in der Vergangenheit beschäftigten sich Forscher wie z.B. Leonardo da Vinci mit diesen Phänomen der Natur. Heute gilt die Bionik als interdisziplinäre Wissenschaft mit großem Zukunftspotenzial. Kommendes Jahr veranstaltet unser P-Seminar zu diesen Themen einen Bioniktag für alle 6ten Klassen.  Wenn auch Ihr nun Interesse an der Bionik habt, dann schaut doch auch einfach Ihr an unserem Bioniktag vorbei.

[Maurice Motscha und Corinna Paskuda aus dem P-Seminar Bionik]

 

Merken

Drucken