Deutsch-Französischer Tag II: Die Politik

Ein Bericht von Hannah Riedisser, Q12

Der 22. Januar: Ein bedeutender Tag für DeuOFAJ Treffen Roth kleintschland und Frankreich, an dem wir auf die Unterzeichnung des Elysée-Vertrags vor 58 Jahren zurückblicken. In diesem wurde die Freundschaft zwischen den beiden Ländern besiegelt, die sich zuvor jahrelang bekämpft und Kriege miteinander geführt hatten. Diese Feindschaft wurde somit beendet und stattdessen eine wunderbare Freundschaft aufgebaut. Seit dem Jahr 2003 wird der 22. Januar als Deutsch-Französischer Tag zelebriert, an dem sich die Länder erneut ihre gegenseitige Loyalität und Freundschaft versichern.

Michael Roth, MdB und Staatsminister im Auswärtigen Amt im Zoom-Meeting des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW) mit deutschen und französischen Schülerinnen und Schülern - darunter auch der Französisch-Kurs unserer Q12!

Jedoch spielt sich dies nicht nur unter Politikern und Erwachsenen ab, auch die Jugend wird stark mit einbezogen. An vielen Schulen werden Quizze veranstaltet, Girlanden aufgehängt, gemeinsam französische Spezialitäten gekocht und viel über die gemeinsame Vergangenheit gelernt – der Tag ist ein alljährliches Highlight für Schüler und Lehrer. Da es so wichtig ist, die Jugend daran zu beteiligen, sollte dieser Tag auch im Jahr 2021 während des Lockdowns nicht zu kurz kommen.

Das Deutsch-Französische Jugendwerk hat sich von Corona nicht unterkriegen lassen und eine Lösung gefunden: Eine Zoom-Konferenz mit vielen Schulklassen – sowohl deutschen als auch französischen – sowie Michael Roth (MdB, Staatsminister für Europa und Beauftragter für die deutsch-französische Zusammenarbeit) und Clément Beaune (Frz. Staatssekretär für europäische Angelegenheiten im französischen Außenministerium). Die Schülerinnen und Schüler konnten hier persönlich und direkt Fragen an die Politiker stellen, was für sie eine sehr interessante Erfahrung war. Das Klima war sehr locker, freundlich und lustig und die Politiker sehr offen. Man hat viel über die Pläne für die Zukunft und auch über persönliche Einstellungen erfahren.

Leider konnten in der kurzen Zeit nur recht wenige Fragen beantwortet werden, da die Antworten ziemlich lange ausfielen. Alles in allem war es ein gelungener Tag und eine tolle Lösung gemäß der derzeitigen Umstände.

Link zur Pressemitteilung des Auswärtigen Amtes: Auswärtiges Amt

Link zum Bericht des DFJW: DFJW

Wir bedanken uns bei Herrn Roth für die Erlaubnis, sein Instagram-Selfie mit dem Zoom-Bildschirm hier zu verwenden!

Drucken