Studienforum 2022

Verfasst von Fachschaft Französisch. Veröffentlicht in Französisch - Projekte und Veranstaltungen

Ein Bericht von Lara Schaffarczik (Q11, P-Seminar Französisch)

Am Montag, den 07.03.22 hatten wir, die Schülerinnen und Schüler der Q11, die Chance, viele interessante und hilfreiche Informationen über verschiedenste Studiengänge zu erhalten. Trotz der Tatsache, dass das Studienforum dieses Jahr online stattfinden musste, hat die Organisation perfekt geklappt und der Nachmittag ist reibungslos verlaufen.

Wir hatten die Möglichkeit, uns von zuhause aus über Teams in vier verschiedene Videokonferenzen einzuloggen, in denen uns dann die von uns gewählte Studienrichtung genauer erklärt wurde. Organisiert und durchgeführt wurde das Ganze von Emanuel Götz, einem Hilde-Abiturienten des Jahres 2018, zusammen mit den zwei P-Seminar-Lehrkräften Frau Wolf und Frau Brack. Als Referentinnen und Referenten konnten vor allem ehemalige Hilde-Schülerinnen und -Schüler gewonnen werden, aber auch Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Firmen und Institutionen, welche sich bereit erklärt hatten, ihr Wissen und ihre persönlichen Erfahrungen mit der Q11 zu teilen. Die Studiengänge, die zur Auswahl standen, waren sehr unterschiedlich. Somit war für jede(n) der Schülerinnen und Schüler etwas dabei! Es ging von Psychologie oder Sozialer Arbeit über Politikwissenschaft, Rechtswissenschaft oder Wirtschaftswissenschaft bis hin zur Medizin, Lehramt oder Pharmazie. Außerdem sehr interessant war der Vortrag über das duale BWL-Studium, welches eine Alternative zu den anderen Studiengängen bietet und uns noch einmal bewusst gemacht hat, wie viele verschiedene Wege und Möglichkeiten es nach dem Abitur gibt!

Lara Schaffarczik

... vielen Dank, Lara, für deinen Artikel! Ebenso herzlichen Dank auch an dieser Stelle an Emanuel Götz für sein großartiges Engagement bei der Organisation und Durchführung des Studienforums und an alle Referentinnen und Referenten, die mit perfekt aufbereiteten Informationen und tollen Präsentationen ihre Tipps und Erfahrungen weitergegeben haben.

 Heike Wolf und Simone Brack

 

Drucken