Manon und das FranceMobil

Spiel Begriffe 3Lektoren klein

«Je m´appelle Manon, j´ai 26 ans et j´habite à Munich.»

Nach dem letzten Besuch im Dezember 2019 durfte die Fachschaft Französisch am 08.12.22 endlich wieder das FranceMobil auf dem Hilde-Parkplatz willkommen heißen! Viel entscheidender als der fahrbare Untersatz ist aber das spielerische Programm, mit dem zwölf junge französische Lektorinnen und Lektoren auch in diesem Jahr ein bisschen Frankreich in deutsche Klassenzimmer bringen.

Die Wartezeit hat übrigens weniger mit Corona zu tun, als einfach damit, dass der Terminkalender der jährlich wechselnden Lektorinnen und Lektoren sehr voll ist und sie nur alle paar Jahre in die gleiche Schule kommen können.

Zu uns kam nun also Manon Boutté, die nach einem Erasmusaufenthalt in Göttingen, einem Freiwilligendienst in Wuppertal und einer französischen Sprachassistenz in Mannheim für das FranceMobil- Lektorat nach München gezogen ist.

Unsere vier Lerngruppen der 6. Jahrgangsstufe Französisch (6ad, 6be, 6ce und 6f) erlebten für jeweils 45 viel zu kurze Minuten, wie gut sie sich schon in der neuen Sprache zurechtfinden und auf Französisch spielen, sprechen und Spaß haben können. Erst ganz am Ende dieser besonderen Französisch-Stunde offenbarte Manon den überraschten Schülerinnen und Schülern ihre hervorragenden Deutschkenntnisse, erzählte ihnen von ihrem deutsch-französischen Werdegang und beantwortete die interessierten Fragen der Sechstklässlerinnen und Sechstklässler nach ihren Haustieren, ihrer Familie in Frankreich und ihrer Fähigkeit, das deutsch „H“ auszusprechen – für Manon natürlich pas de problème.

Ella

Maurice Luca Laura

Merci, Manon, et toujours bon voyage!

S. Brack für die Fachschaft Französisch

Noch ein Tipp für unsere Abiturientinnen und Abiturienten: Das gleiche Programm existiert natürlich auch in Frankreich: deutschsprachige Lektorinnen und Lektoren bringen mit mobiklasse ein bisschen Deutschland in französische Klassenzimmer.

FranceMobil

FranceMobil auf Instagram

Drucken