Panem et circenses - Römertag der 6. Klassen

Circus

Nach drei Monaten Vorbereitung war es endlich soweit: Die Teilnehmer des P-Seminars Latein der Q11 führten am 19. Juli ihr Projekt, einen Römischen Tag (dies Romanus), durch. An vier Stationen erlebten 70 Sechstklässler, die Latein lernen, den Alltag römischer Kinder und erfuhren viel Neues über ihre Kultur.

Für Alia aus der 6a, die passender Weise einen römischen Namen trägt („das andere Mädchen“), stand zunächst die Herstellung römischer Wachstafeln (tabulae ceratae) auf dem Programm. Mit Konzentration und Freude wurde gekratzt, gedrückt, geknotet und geschnitten, bis die Schreibtäfelchen fertig waren und mit dem Stilus, einem Schreibgriffel aus Holz, die ersten Buchstaben in das farbige Wachs geritzt werden konnten.

Danach machten sich die Kinder, angeleitet von Laura, der Lorbeerbekränzten, auf eine erlebnisreiche Phantasiereise (iter phantasiae) ins antike Rom, auf der sie über das Forum schlenderten, großartige Tempel bewunderten und mit ihren Freunden spielten.

Das machte Lust, einige antike Spiele (ludi Romani) selbst auszuprobieren: Beim Orca-Spiel sollten die Kinder möglichst viele Nüsse in eine Amphore werfen, beim Delta-Spiel, dessen Spielfeld nach dem griechischen Buchstaben Delta angelegt ist, Nüsse auf immer kleiner werdende Felder rollen. Hier wie auch beim Seilspringen und Boccia-Spiel waren Zielgenauigkeit, Gefühl und Geschick gefragt.

Ein Wagenrennen mit Bobbycars (circenses), gezogen von „Sklaven“, war der Höhepunkt der nächsten Station. Klar, dass die Römerjungen und -mädchen wie ihre antiken Vorbilder mit großer Begeisterung und vollem Einsatz bis zum Sturz bei der Sache waren.

Nach so viel Anstrengung konnten die Teilnehmer beim Kahoot-Quiz über die Antike, das mit Tablets (tabulae electronicae) gespielt wurde, ihre fundierten Kenntnisse über die Antike und ihre Schnelligkeit unter Beweis stellen.

Zum Abschluss des erlebnisreichen Tages wurden alle zu einer römischen cena in die Mensa eingeladen, wo ein tolles Buffet vorbereitet war: Trauben, Gurken, Oliven, Äpfel, Paprika, Nüsse, Käse, Fleischbällchen und Fladenbrot.

Maximas gratias vobis agimus!

J. Braun

Seilhüpfen

Tafel

Wagenrennen

Brot

Drucken