Probenphase der Hilde-Bigband - Lindau 2018

Gruppenfoto Lindau MO

„So, hammer’s? Hand ist oben!“ - ein aufforderndes Tacken mit dem Taktstab - „und eins, zwei - eins, zwo, drei, vier!“ 

So beginnt Herr Berlinger wie jedes Jahr die Probenphase in Lindau. Doch schon nach wenigen Takten wird der noch etwas holprige „Emperor Waltz“, besser bekannt unter dem Namen „Kaiserwalzer“, von einem lauten „Mooooment!“ unterbrochen.

„Das machen wir anders, die Querflöten sind etwas zu laut, orientiert euch an den Klarinetten!“ - Auf diese Weise wird Takt für Takt, Stück für Stück vier Tage lang das Programm für unseren langersehnten Auftritt am 13. Januar 2018 in der bigBOX Kempten erarbeitet. Das erfordert von uns allen viel Disziplin und Einsatz, und dennoch haben wir auch immer viel Spaß, z. B. als zwei Lieder später Jan Schilling mit seinem Dudelsack, mit dem er „nicht leise kann“, das sonst eher getragene Stück „Highland Cathedral“ im Zusammenspiel mit der Band einübt. „Er soll besser im Speisesaal hinter Glas dudeln, da fliegen einem doch fast die Ohren weg!“, bekommt man sogar aus den hinteren Reihen zu hören. Einer meint sogar, man solle die beiden – Jan und seinen Dudelsack – lieber hinter die gläserne Trennwand in den Speisesaal stellen. Natürlich ist das nur im Spaß gesagt, denn alle sind von der Dudelsackeinlage restlos begeistert.

Während die einen also fleißig musizieren, bereiten die Register Showtechnik, Tontechnik und das P-Seminar verschiedene Präsentationen und logistische und technische Abläufe für die nächste Show vor. Unterstützung bekommt die Band aber auch von einigen „special guests“, die extra nach Lindau anreisen. Neben vielen Eltern und Bekannten der Hilde Bigband dürfen wir unseren Spanisch- und Französischlehrer Herrn Beucker am Tenorsaxophon für „Yakety Sax“ begrüßen. Auch Frau Tiedke unterstützt als Gesangsdozentin unser Register Gesang.   

Gesang Lindau 2018            

Am Ende der vier Tage könnte man den Eindruck bekommen, dass alle etwas übermüdet wirken. Wir haben bis spät am Abend geprobt, danach noch Karten gespielt oder uns im Freizeitraum im Keller ausgetobt. Für jeden ist etwas dabei, die geselligen Gespräche und Kartenspiele für die Großen, die Slacklines und Ballspiele für die Kleinen. Auch durfte natürlich der traditionelle Gemeinschaftsabend am Dienstag nicht fehlen, bei dem wir einen Einblick in die Arbeit der Showtechnik präsentiert bekommen, einen Film anschauen, der immer etwas mit Musik zu tun hat, und anschließend noch in die eigene Disco gehen, um uns mal richtig auszutanzen.

Müde aber voller Vorfreude auf den kommenden Samstagabend in der bigBOX sitzen wir dann im Bus und lassen Lindau für hoffentlich nur ein Jahr hinter uns.

Wenn dann noch bei den Generalproben am Freitag und Samstag in der bigBOX alles „schief läuft, wird das Konzert bestimmt ein voller Erfolg“ – wie es unter Musikern so heißt.

Geigen Lindau 2018 MO

Waldhörner Lindau 2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 FOTOS: Register Fotografie

TEXT: Nele Isop (10b), Lea Berz (Q11) und A. Götz

Drucken