Ingenieuren über die Schulter geschaut

20161221 152831

Im Rahmen der Schulpartnerschaft des Hildegardis-Gymnasiums mit der Firma Liebherr Verzahntechnik GmbH in Kempten hatten 25 Schülerinnen und Schüler aus der 10. und 11. Jahrgangsstufe die Gelegenheit Ingenieure an ihrem Arbeitsplatz zu besuchen. In verschiedenen Abteilungen berichteten die Mitarbeiter über ihren beruflichen Werdegang sowie ihre vielfältigen Tätigkeitsfelder und beantworteten die Fragen der interessierten Zuhörer. Dabei wurde deutlich, dass für einen Industriebetrieb in Zukunft besonders Absolventen der Studiengänge Elektrotechnik, Informatik und Maschinenbau gebraucht werden.   

Merken

Drucken

Schüler schauen Ingenieuren bei der Firma Liebherr über die Schulter

Liebherr Bild 2 klein 2

Am Donnerstag, den 10. Dezember 2015, besuchten 24 interessierte Schülerinnen und Schüler mit Herrn Böglmüller und Herrn Bauer die Firma Liebherr. Dort konnten sie in gut zwei Stunden an zehn verschiedenen Stationen typische Ingenieursberufe näher kennenlernen. Im Gespräch erfuhren sie von den vielfältigen und abwechslungsreichen Arbeitsfeldern, die in der täglichen Arbeit bei Liebherr zu bewältigen sind: Vom Bachelor of Engineering bis zum Industriekaufmann/-frau kamen Berufe aus der (Mess-)Technik, der Informatik und der Elektronik zu Wort.

Weiterlesen

Drucken

Schulpartnerschaft

schulpartner2
Am 20. Oktober fand die Auftaktveranstaltung zur neuen Schulpartnerschaft des Hildegardis-Gymnasiums mit der Firma Liebherr Verzahntechnik GmbH statt. Die gesamte Fachschaft Physik folgte der Einladung  auf  das Firmengelände, um bei einer Betriebsführung unseren Partner aus der Wirtschaft kennen zu lernen.

Weiterlesen

Drucken

Schülerstipendium zum Jahr des Lichts

Jahr des Lichts - Bild 2 klein

2015: „Das Jahr des Lichts“ wurde am letzten Septemberwochenende von der Universität Bayreuth mit einem Symposium gefeiert. Hierzu wurden 100 physikinteressierte Schülerinnen und Schüler aus ganz Bayern nach Bayreuth zu einem „Wochenendstipendium“ eingeladen. So wurden auch wir ausgewählt, am „Physik Symposium Licht“ teilzunehmen.

Weiterlesen

Drucken

Von den Anfängen der Sternbeobachtung bis zur dunklen Energie

CMB allsky-map WMAP9 1Am 26. Oktober konnten alle Schülerinnen und Schüler im Theatersaal der Schule den Vortrag von Prof. Dr. Thomas Eimüller erleben. Prof. Dr. Eimüller ist an der FH in Kempten unteranderem für das Schülerlabor zuständig und gehört zum Fachbereich Maschinenbau (Magnetismus und Mikroskopie). Sein großes Hobby ist die Astrophysik. Das konnte man vom ersten Moment des Vortrages erleben, da er extra an diesem Tag um 5 Uhr aufgestanden ist und die Planeten am Morgenhimmel für seinen Vortrag fotografiert hat.

Weiterlesen

Drucken