Veröffentlichung des Hilde-Klimaschutzplans

 Blue marbel weißer hintergrundGanze eineinhalb Jahre hat es gedauert - jetzt ist der Hilde-Klimaschutzplan fertig. Er zeigt, wie das Hildegardis-Gymnasium bis 2026 klimaneutral werden möchte und wie die Schülerinnen und Schüler auf diesem Weg eingebunden werden sollen. Mit diesen Zielen möchte das Hildegardis-Gymnasium einen messbaren Beitrag zum Klimaschutz leisten und die Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehkräfte für dieses wichtige Zukunftsthema sensibilisieren.

Die Basis des Klimaschutzplans bildet der CO2-Fußabdruck des Hildegardis-Gymnasiums, der in einem mehrmonatigen Prozess von Lehrkräften des Projektteams und von Herrn Dr. Barth vom Energie- und Umweltzentrum Allgäu erarbeitet wurde. Hier galt es möglichst viele Daten zu sammeln und auszuwerten. Das Ergebnis war beeindruckend: 390 Tonnen CO2 werden jährlich durch den Schulbetrieb des Hildegardis-Gymnasiums ausgestoßen. Das führt laut einer Studie des Max-Planck-Instituts dazu, dass jährlich etwa 1200 m² Arktiseis schmelzen.

Darauf aufbauend konnten zielgerichtet Maßnahmen und Aktionen durch das Projektteam entwickelt werden, die zu einer Senkung der Hilde-CO2-Bilanz führen werden. Dazu zählen Schülerbaumpflanzungen, beispielsweise auf Ausgleichsflächen der Stadt Kempten. Bis 2026 sollen auf diese Weise weitere 5000 Bäume gepflanzt werden, die jährlich etwa 50 Tonnen COaus der Atmosphäre binden werden. Außerdem sollen die CO2-Emissionen, die durch Flugreisen verursacht weden, bis 2026 um 26 Tonnen gesenkt werden. Das entspricht einer Reduktion um mehr als 50 %. Außerdem sollen alle Flugreisen, die nicht vermieden werden können, durch so geannten CO2-Kompensationen klimaneutral durchgeführt werden.

Für das laufende Schuljahr 2017/2018 plant das Projektteam Klimaschule, ein Klimacurriculum zu erarbeiten. Für jede Jahrgangsstufe soll darin verankert werden, wie das Thema Klimaschutz und Nachhaltigkeit in den verschiedenen Fächern in den Unterricht integriert werden kann. Außerdem wird sich das Hildegardis-Gymnasium um die Auszeichnung als "Klimaschule" beim Landesinstitut für Schulentwicklung und Lehrerbildung in Hamburg bewerben.

Lesen Sie hier den vollständigen Klimaschutzplan des Hildegardis-Gymnasiums.

 

Drucken