Schüleraustausch in Valladolid (Spanien) vom 21.-28.3.2019

k Gruppenfoto1 Valladolid Schüleraustausch

k Gruppenfoto3 Valladolid Schüleraustausch

Der Schüleraustausch mit dem Colegio San Agustín in Valladolid (Spanien) vom 21.-28.03.2019

Jeder, der schon mal bei einem Austausch mitgemacht hat weiß, wie das ist. Man ist total aufgeregt, man weiß nicht, wie die Gastfamilie so ist, aber am Ende war dann doch alles super und man ist froh, dass man mitgemacht hat. So auch bei unserem Schüleraustausch mit der im Norden Spaniens gelegenen Stadt Valladolid (gespr.: Bajadolíd).

Valladolid hat um die 302.000 Einwohner und liegt in der autonomen Gemeinschaft (also dem Bundesland) Castilla y León. Am Abreisetag trafen wir uns schon um 7:30 Uhr am Bus und waren alle sehr aufgeregt. Dann ging es erstmal mit dem Bus zum münchener Flughafen und von dort aus im Flugzeug nach Madrid. Endlich in Valladolid angekommen, wurden wir schon von Weitem herzlich begrüßt und beim Aussteigen haben sich gleich die Austauschpärchen zusammengefunden. Bereits da hat sich die angenehme spanische Gastfreundschaft und Herzlichkeit gezeigt. Nach einer kurzen Begrüßungsrede vom Schulleiter sind wir schon mit den Familien nach Hause gefahren. Das Abendessen fiel bei allen sehr groß aus und die meisten von uns mussten sich erst mal an die für uns neuen Essgewohnheiten und – zeiten gewöhnen. Am nächsten Tag wurden wir von unseren Austauschpartnern durch die Schule geführt und haben spanische Spiele gespielt. Die Pause im Colegio San Agustín hat uns nochmal gezeigt, wie ausgesprochen freundlich und offen die Spanier sind. Bereits nach kurzer Zeit waren wir von Schülern umringt und kamen sofort ins Gespräch. Am Abend waren wir noch im „Escape Room“, was uns allen sehr Spaß gemacht hat und auch Teamwork erforderte. Das Wochenende verbrachten wir in unseren Gastfamilien und einige haben Ausflüge in benachbarte Städte oder ans Meer gemacht. An den Abenden waren wir Dank der Organisation der Spanier oft in der Innenstadt und aßen alle gemeinsam. Das Wochenende hat uns einen tiefen Einblick in den spanischen Alltag ermöglicht und uns die Gelegenheit gegeben, unsere Spanischkenntnisse unter Beweis zu stellen. Die Innenstadt von Valladolid lernten wir dann am Montag bei einer Stadtführung kennen, bei der uns auch das Rathaus von innen gezeigt wurde. Anschließend hatten wir noch Freizeit in der Stadt. Ein einzigartiges Erlebnis hatten wir am darauffolgenden Dienstag in der Stadt Segovia. Dort trafen wir bei einer Stadtführung zufällig den spanischen Präsidenten Pedro Sánchez, der sich dann ein bisschen mit Herrn Beucker unterhielt. Nach einer Führung durch die Burg von Segovia fuhren wir auch schon wieder zurück nach Valladolid. Unseren letzten Tag verbrachten wir mit den Schülern der ersten und zweiten Klasse und wir haben ihnen Deutschland ein wenig nähergebracht. Gegen Abend rückte der Abschied immer näher und nach der offiziellen Verabschiedung gab es noch eine Feier mit Buffet und Musik. Bereits hier flossen die ersten Tränen und die traurige Verabschiedung am nächsten Morgen hat uns dann nochmal gezeigt, wie nah wir uns in Spanien gekommen sind.

k Gruppenfoto2 Valladolid Schüleraustausch

 

Drucken