Klassenwettbewerb im Mountainbike-Minigolf

Leni Schneider (7c, 5 Fehler) und David Jakob (7d, 1 Fehler) , Celina Mayr (6a), Anne Etzlinger (6d) und Emiely Haupt (6f), jeweils 10 Fehler, sowie Benno Hörner (6a, 0 Fehler) und Emanuel Hartmann (6d, 0 Fehler) heißen die Sieger des Klassenwettbewerbs „Mountainbike-Minigolf“ zum Abschluss der Stadtradel-Kampagne 2021. In den fünften Klassen zeichneten sich Ida Aicher (5f, 22 Fehler) und Julius Eßlinger (5d, 2 Fehler) als geschickteste Mountainbiker aus.

Alle Startenden hatten sich zuvor durch eine Übungseinheit im Fachsportunterricht qualifiziert und wurden von ihren Klassen als Vertreter in das Finale entsandt.

Bei strahlendem Sonnenschein wurde der Wettbewerb in der großen Pause, auf drei unterschiedlichen Spielbahnen im Wechsel ausgefahren. Jede Bodenberührung mit dem Fuß, sowie jede Berührung der Spielbahnbegrenzung mit dem Rad wurde als Fehler von den Kampfrichtern der achten Klassen penibel erfasst. Zu überfahren waren Paletten und Bodenunebenheiten. Kegel und enge Kurven erschwerten darüber hinaus die fehlerfreie Fahrt.

Auch Schulleiter OStD Markus Wenninger, zeigte sich sichtlich beeindruckt von den Leistungen der Schülerinnen und Schüler als er im Gespräch mit Moderator Martin Wördehoff feststellte, dass die Bahnen durchaus sehr anspruchsvoll konzipiert waren.

So gilt der Dank allen Teilnehmenden, sowie derer, die die Umsetzung dieser Sportveranstaltung im ansonsten ereignisarmen Corona-Schuljahr ermöglicht haben.

Text: Martin Wördehoff

 

Bikeneu

Drucken

Etliche neue Schulrekorde in der Leichtathletik und im Schwimmen

Bei den diesjährigen Leistungsabnahmen in der Leichtathletik und im Schwimmen zeigten Schülerinnen und Schüler der Q11 richtig starke Leistungen und stellten einige neue Schulrekorde auf. 

 

Paulina Agsteiner lief die 800m in bisher nicht gelaufenen 02:42 min. Über 1000m war Kilian Scheininger nicht zu schlagen. Bei ihm zeigte die Stoppuhr im Ziel 03:22 min. an.

Lea Lüttig stellte mit 13:55 min. eine neue Bestzeit über 3000m auf, Finn Sattler enteilte auf  der gleichen Distanz dem Rest des Feldes und überquerte die Ziellinie nach bärenstarken 09:36 min..

Im Schwimmen zeigten sich Luzie Wandratsch und Finn Sattler von ihrer besten Seite. Im 50m-Becken des Freibads schwamm Luzie 50m Schmetterling in hervorragenden 35:48 sec., Finn Sattler benötigte für 50 m Kraul gerade mal 29:48 sec.. 

Die 400m kraulten beide und Finn ließ Luzie ganz gentlemanlike den Vortritt. Luzie brauchte schnelle 5:36 min., Finn 5:52 min. für die 8 Bahnen.

 

Gratulation den neuen Rekordträgern!

Drucken

Sportkurs "Alpine Gleitsportarten" erstmals am Hildegardis-Gymnasium!

Neben der Turnhalle, dem Sportplatz und der Kletteranlage im DAV-Kletterzentrum hat das Hilde nun auch die Skipiste als Sportstätte im Sportunterricht der Oberstufe im Programm. Bei der Wahl der Sportkurse in der Oberstufe haben sich über 20 Schüler*innen der Q12 für eine Ausbildung im Bereich der 'Alpinen Gleitsportarten' entschieden und durften die ersten Einheiten im Februar bei besten Wetter- und Schneebedingungen im Skigebiet Fellhorn/Kanzelwand absolvieren.

 

Drucken

P-Seminar „Risikomanagement im Bergsport“ auf Tour im Kleinwalsertal

Wir, das P-Seminar Risikomanagement im Bergsport, haben am 04. und 05.07. unsere im Unterricht erfolgreich geplante zweitägige Bergtour durchgeführt. Am ersten Tag ging es von Baad über Grünhorn und Ochsenhofer Scharte zur Schwarzwasserhütte. Am zweiten Tag war zunächst der Hählekopf auf dem Programm, bevor wir über Falzerkopf und Steinmandl zurück zur Schwarzwasserhütte wanderten und nach einer abschließenden Rast zur Auenhütte am Ifen-Parkplatz abstiegen.

Alle Seminar-Teilnehmer haben die beiden Tagesetappen bei bester Stimmung und ohne größere Blessuren gemeistert, und auch der Wettergott war uns gewogen – bis auf einen Regenschauer am ersten Tag auf den letzten 10 Minuten zur Hütte konnten wir uns über optimales Wanderwetter freuen. Die Nachbearbeitung dieses Erlebnisses - ein Imagefilm - läuft auf Hochtouren. 

Herzlich bedanken möchten wir uns außerdem bei unseren großzügigen Sponsoren, die diese Unternehmung so erst möglich gemacht haben! Die Firma Schöffel stattete uns mit schicker und funktioneller Wanderbekleidung aus. Bergsport Maxi versorgte uns mit leckeren Energieriegeln, und die Sektion Kempten des Deutschen Alpenvereins stellte uns Karten- und Führermaterial kostenlos zur Verfügung. 

Die Sparkasse Allgäu, die Firma UWT und das Autohaus Schwaba unterstützten uns finanziell und ermöglichten es uns, dass die gesamte Exkursion über Sponsorengelder finanziert werden konnte! 

PSem3

PSem2

PSem1

Drucken

„Wer sich bewegt, bewegt etwas!“ – Klasse 7d sammelt 1163,63 €

Warum nur in der Theorie im Deutschunterricht die positiven Aspekte eines Spendenlaufs diskutieren? – Das dachten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7d und gewannen nicht nur in einem argumentierenden Brief Herrn Wenninger für ihre Idee, sondern überzeugten auch Sponsoren im Familien- und Freundeskreis. Am 07. Juli 2021 zeigten die 29 Schülerinnen und Schüler schließlich beim Spendenlauf unter dem Motto „Wer sich bewegt, bewegt etwas!“ vollen Einsatz und sammelten so den beeindruckenden Betrag von 1163,63€. Das Geld spendete die Klasse der Hilfsorganisation Oxfam, wodurch sie zahlreiche Hilfsprojekte unterstützen konnten, wie zum Beispiel die Errichtung eines Klassenzimmers in Benin (Westafrika).

 

HIT1 Bild

 

Drucken

Mädchen des Hilde im Gerätturnen erfolgreich

Beim Bezirksfinale Gerätturnen in Durach am 18. Februar war das Hilde sehr erfolgreich. Die zwei Mannschaften der Altersklasse III erreichten den 1. Platz und einen guten 5. Platz. Damit qualifizierte sich unsere Schule souverän für das Landesfinale in Schweinfurt. Gratulation an alle Teilnehmerinnen!

Drucken