Unternehmer-Speed-Dating der Wirtschaftsjunioren Kempten-Oberallgäu

Bild 1 UD Homepage

Am Donnerstag, den 24.10.2019 fand zwischen 18.00 Uhr und 21.00 Uhr zum zweiten Mal die Veranstaltung „Unternehmer-Speed-Dating“ in den Räumlichkeiten von PurNatur der Bahnhof-Apotheke in Kempten statt. Pro Schule durften bis zu 30 Plätze vergeben werden.

Vom Hilde hatten die Schülerinnen und Schüler aus den Oberstufen-Kursen (Q11) unter der Leitung von Frau Pfefferle, Frau Hartmann, Frau Brandenburg, Herrn Henkelmann und Herrn Berlinger die Gelegenheit an der Veranstaltung teilzunehmen. In Kooperation mit dem Arbeitskreis Bildung-Wirtschaft der Wirtschaftsjunioren Kempten-Oberallgäu konnten zehn Unternehmungen gewonnen werden, die sich bereit erklärt haben, unseren Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die Unternehmensstrukturen zu gewähren:
DACHSER SE, Thomas Hörmann, Speditionsleiter Niederlassung Memmingen
Endress + Hauser Wetzer GmbH & Co. KG, Michael Konrad, Ausbildungsleiter
Lebert-Noerpel GmbH & Co. KG, André Biwer, Geschäftsführer
MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Dr. Marius Grathwohl, Abteilungsleiter Digitalisierung
SCALTEL AG, Helge Stöcker, Personalleiter; Sebastian Kleber, CTO IP-Netzwerke
sonnen GmbH, Michael Reinartz, Director of Production
Sparkasse Allgäu, Heribert Schwarz, Vorstand; Andreas Lechleiter, Ausbildungsreferent
Stoll Gruppe GmbH, Gottlieb M. Bayrhof, Geschäftsführer; Valeska von Wyschetzki, Personalleiterin
UWT GmbH, Jens Fehrenbach, Kaufmännischer Leiter; Ann-Kathrin Rapp, Personalreferentin
Wilhelm Geiger GmbH & Co.KG, Pius Geiger 3, Teamleiter Bayern, Geschäftsfeld Logistik; Oliver Grgevcic, Leiter strat. Personalentwicklung

Wir bedanken uns bei den Wirtschaftsjunioren unter der Leitung von Frau Anna Schönmetzler für die perfekte Organisation der Veranstaltung sowie bei allen Verantwortlichen der beteiligten Firmen, die unseren Schülerinnen und Schülern in einer angenehmen Atmosphäre in kleinen Gesprächsrunden einen praxisorientierten Bezug zu den betriebswirtschaftlichen Organisationsabläufen unterschiedlicher Branchen sowie zu den möglichen Bewerbungsverfahren ermöglichten.
 
Text: Tobias Berlinger
Fotos: Kilian Hörmann, Q11; Maren Brandenburg

Bild2 Homepage

Bild3 Homepage

Drucken