• Startseite

Aktuelle Corona-Situation

Mit der 8. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 30.10.2020 (siehe § 18, 8. BayISMV, siehe Internetseite des BayStMGP => Rechtsgrundlagen) ist die generelle Maskenpflicht an allen Schularten geregelt. Ausführliche Informationen (auch zu den Änderungen) zum Rahmenhygieneplan vom 13.11.2020 finden Sie auf den Seiten des Kultusministeriums [Link], insbesondere in den FAQs zum Unterrichtsbetrieb [Link]. Über die aktuelle Regelung zum Umgang mit Erkältungssymptomen (Hinweisblatt des KM, Stand: 13.11.2020) erhielten die Eltern und Schülerinnen und Schüler der Q11 und Q12 ein Informationsschreiben.

Alles wird hoffentlich irgendwann wieder gut!

Unterwegs mit Latein – Exkursion der Klassen 8b und 8d nach München

Antikensammlungklein

Um mehr über das Leben und die Kultur der Antike zu erfahren, machten wir uns mit Frau Kurz und Frau Haas auf den Weg nach München. Vom Hauptbahnhof ging es in einem kurzen Marsch zum Königsplatz. Dort fielen uns sofort die prächtigen Gebäude auf, die die Staatlichen Antikensammlungen beherbergen.

Weiterlesen

Beim Schatzsucher von Waltenhofen

Kristalle 2020 1 1 HOmepage

Im Rahmen der Lehrplanalternative Geologie Q12 werden im Unterricht Aufbau und Struktur von Gesteinen und Mineralen erarbeitet. Bei Herrn Willi hatten die Schüler*innen die Möglichkeit, alles darüber zu erfahren, wie funkelnde Kristalle entstehen, wie und wo man sie aufspüren kann und wie sie dann aus dem Gestein „befreit“ werden, um später in seinem „Bergkristall-Treff“ bewundert oder erworben werden zu können. Die Ausstellung, die bewundernde Ausrufe und Entzücken hervorrief, und auch die Vorträge werden von Herrn Willi aus reinem „Spaß an der Freude“ gemacht, um seine Begeisterung für ein sehr außergewöhnliches Hobby mit anderen Interessierten zu teilen.

Weiterlesen

Schulbesuchsverbot für Heimkehrer aus Risikogebieten

Das Bayerische Gesundheitsministerium hat in einer Allgemeinverfügung vom 06.03.2020 (Link) erlassen, dass Schülerinnen und Schüler, die sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet entsprechend der aktuellen Festlegung durch das Robert Koch-Institut (RKI) aufgehalten haben, für einen Zeitraum von 14 Tagen seit Rückkehr aus dem Risikogebiet keine Schule […] betreten dürfen, siehe Anlage. Bzgl. der Verantwortlichkeit für die Umsetzung wird auf folgende Passage der Verfügung verweisen: "Die Personensorgeberechtigten haben für die Erfüllung der in Ziffer 1 genannten Verpflichtung zu sorgen. Sie sind unter Berücksichtigung der Voraussetzungen in Ziffer 1 verpflichtet, keine Betreuungsangebote von Kindertageseinrichtung, Kindertagespflegestelle oder Heilpädagogischer Tagesstätte in Anspruch zu nehmen."  

Diese Informationen sind auch im Internetauftritt des Staatsministeriums für Unterricht und Kultus zusammengefasst (Link).

Sollte für Ihr Kind das Schulbesuchsverbot zutreffen, wird darum gebeten, darauf entsprechend bei der Absenzmeldung im Elternportal oder am Telefon hinzuweisen.

Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus

Die Schulen erhielten zwischenzeitlich Informationen des Staatsministeriums für Unterricht und Kultus zur Weitergabe an die Eltern zum Umgang mit dem Corona-Virus/COVID-19. Es finden sich darin auch Verhaltenshinweise für Reiserückkehrer. Als Risikogebiet gilt nach Stand 10.03.2020 in Europa Italien als gesamtes Land.  Diese Informationen können auch hier unter den folgenden Links eingesehen werden: Elterninformation Corona und Infektionsschutz Corona. Diese und weitere Informationen sind auch im Internetangebot des Staatsministeriums abrufbar (externer Link).
Bei weiterem Informationsbedarf verweisen wir auf folgende Informations- und Kontaktangebote:
- Corona-Virus-Hotline: 09131/6808-5101
- Staatsministerium für Gesundheit und Pflege: externer Link
- Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit: externer Link
- Robert-Koch-Institut/Risikogebiete: externer Link
 

Wie funktioniert Studieren?

Studienforum 09030202 Homepage

Vergiss Google, frag unsere Experten!    
Was war denn da am Hilde los, dass sich die Polizei, eine Modemanagerin, die Bundeswehr und eine Maschinenbauerin an unserer Schule treffen?

Weiterlesen

Liebherr-Geschäftsführer besucht das Hilde

IMG Liebherr Homepage

Zum zweiten Mal besuchte Michael Schuster, kaufmännischer Geschäftsführer von Liebherr, die Wirtschaftskurse der 11. Jahrgangsstufe. Seine Mission lautet: „Schülern die richtigen Impulse geben, bei der Suche nach dem idealen Beruf“.

Weiterlesen

700.- €-Spende in 20 Minuten!

Stolze 700 Euro hatten die Französischklassen des Hildegardis-Gymnasiums am 22.01.2020 während der regulären Vormittagspause erwirtschaftet: Um an den 57. Jahrestag des Elysée-Vertrags zu erinnern und die dadurch besiegelte Deutsch-Französische Freundschaft zu feiern, hatten sie ihren Klassenkameraden bei französischer Musik verschiedenste kulinarische Köstlichkeiten angeboten, ein Street-Art-Kunstwerk zum Mitmachen gestaltet und Fotoaktionen, Spiele sowie ein Frankreich-Quiz organisiert. Über den Erlös durfte sich jetzt eine Delegation der Kinderhilfsorganisation terre des hommes freuen, die den Scheck in Anwesenheit von Herrn Bernhard Simon (CEO Dachser), der terre des hommes regelmäßig mit Jugendaustauschprojekten unterstützt, in der Schule entgegennahm. So wirkt die deutsch-französische Freundschaft über Europa hinaus, um Kinder in Not weltweit zu unterstützen.

Im Beisein engagierter Französischschülerinnen konnte am Hildegardis-Gymnasium der 700.-€-Scheck an die Hilfsorganisation terre des hommes übergeben werden, im Bild vorne links Fr. Damiani-Huber (terre des hommes Kempten), hintere Reihe v.l.n.r.: Fr. Brack (Fachschaftsleitung Französisch), Fr. Dohle-Schupp (terre des hommes Kempten), Hr. Wenninger (Schulleiter), Hr. Simon (CEO Dachser)

Hilde Spendenübergabe terre des hommes 00000002