Geographie - Unterrichtsziele

:: Kombination von thematischen und regionalen Betrachtungsweisen nach dem Prinzip „Vom Nahen zum Fernen“.
:: Erwerb eines fundierten Grundwissens in allen Jahrgangsstufen  
Die Schüler sollen die in den jeweiligen Jahrgangsstufen als Grundwissen ausgewiesenen zentralen Kenntnisse, Fertigkeiten und Haltungen jederzeit zur Verfügung haben, damit ein nachhaltiger Lernerfolg gewährleistet ist und so Zusammenhänge und Handlungsweisen in einer zunehmend globalisierten Welt besser begriffen und bewertet werden können.
:: Nach dem „Spiralprinzip“ werden allgemeingeographische Themen in zunehmend komplexeren Zusammenhängen von Jahrgangsstufe zu Jahrgangsstufe immer wieder aufgegriffen, verknüpft und vertieft behandelt.
 

Drucken

Geographie - Lehrwerke

G9:
:: Jahrgangsstufe 5: Terra Geographie 5 Gymnasium Bayern (Klett)
:: Jahrgangsstufe 7: Terra Geographie 7 Gymnasium Bayern (Klett)

G8:
:: Jahrgangsstufe 10: Terra Geographie 10 Gymnasium Bayern (Klett)
:: Q 11: Terra Geographie 11 Gymnasium Bayern (Klett)
:: Q 12: Terra Geographie 12 Gymnasium Bayern (Klett)

:: Jahrgangsstufen 5 – 12: Diercke Weltatlas, Ausgabe Bayern/Haack Weltatlas, Ausgabe Bayern

Drucken

Geographie - Unterrichtsinhalte

:: Jahrgangsstufen 5 und 7:
erste Erkenntnisse über Aufbau und Entstehung der Erde
grundlegende Einsichten über raumprägende Naturfaktoren im Heimatraum, in Bayern, in Deutschland und in Europa sowie über
Raumstrukturen und -prozesse in ländlichen und städtischen Räumen.

:: Jahrgangsstufen 8 bis 10:
die Schüler erfahren, wie die Menschen unter tropischen und arid-subtropischen Naturbedingungen leben und wirtschaften und erkennen dabei die Auswirkungen menschlicher Eingriffe in den Naturhaushalt der unterschiedlichen Landschaftszonen. Zudem erweitern sie, anknüpfend an die in Jahrgangsstufe 7 behandelten Klima- und Landschaftsregionen Europas, ihr Wissen über das globale Ordnungssystem der Klima- und Vegetationszonen. In der Jahrgangsstufe 10 erfahren die Heranwachsenden am Beispiel ausgewählter Länder Eurasiens, Nordamerikas und des pazifischen Raumes, wie Entwicklungswege durch das Zusammenspiel von Naturraum, Wirtschaft, Kultur und Politik geprägt werden. Ihre Kenntnisse über Entwicklungsräume aus der Jahrgangsstufe 8 werden wieder aufgegriffen, weiterentwickelt und mit dem Thema Nord-Süd-Konflikt im Zeichen der Globalisierung in einen weltweiten Zusammenhang gerückt.

:: Jahrgangsstufen 11 und 12:
Die Schüler erweitern in der Jahrgangsstufe 11 ihr Wissen über die Geozonen und gewinnen intensive Einsichten in die Struktur, Funktion und Gefährdung von Ökosystemen. Im globalen Maßstab werden Verfügbarkeit, Nutzung, Gefährdung und Schutz ausgewählter Ressourcen von hoher Zukunftsbedeutung behandelt und im Kontext einer nachhaltigen Entwicklung diskutiert. In der Jahrgangsstufe 12 setzen die Schüler sich mit räumlichen Disparitäten auf unterschiedlichen Maßstabsebenen auseinander. Sie erarbeiten die komplexen Wirkungszusammenhänge für Entwicklungsunterschiede in der Einen Welt.

:: Als Alternative zu Geographie können die Schüler in der Jahrgangsstufe 12 im Profilbereich das Fach Geologie wählen.

Drucken